Kreditkarten Check – Angebote unter der Lupe

Kostenlose Kreditkarten (mit & ohne Girokonto)

Kreditkarte ohne Schufa (Prepaid, mit Guthaben)

Kreditkarten mit Status (Gold, Platin etc.)

Bonus-Kreditkarten (Punkte Prämien Rabatt)

Home » Kreditkarten Check - Angebote unter der Lupe

Deutsche Bank MasterCard Travel Kreditkarte: Die neue Kreditkarte für Urlaub und Reise?

Kreditkarten-Ratgeber.de am 14. Oktober 2014

Mit der „MasterCard Travel“ erweitert die Deutsche Bank ihr Kreditkartenangebot. Diese neue Kreditkarte punktet durch ihr umfangreiches Reise- und Versicherungspaket. Ein weiterer Pluspunkt ist eine Reiserücktritts- und Abbruchversicherung. Hinzu kommen eine Auslandskrankenversicherung und eine Gepäckversicherung. Mit Kartenzahlung außerhalb des Euro-Währungsraumes sind Karteninhaber freigestellt von dem regulären Auslandseinsatzentgelt. Doch eins nach dem anderen.

Screenshot https://www.deutsche-bank.de/pfb/content/privatkunden/konto_mit-karte-bezahlen_travelcard.html

Screenshot https://www.deutsche-bank.de/pfb/content/privatkunden/konto_mit-karte-bezahlen_travelcard.html

Die MasterCard Travel Kreditkarte mit kontaktloser Bezahlmöglichkeit (PayPass)

Die „MasterCard Travel“ ist ein unkompliziertes Zahlungsmittel auf Reisen überall dort, wo nicht in Euro gezahlt wird. Weltweit haben die Inhaber der „MasterCard Travel“ die Möglichkeit, kontaktlos zu bezahlen. Mit der kontaktlosen Bezahlfunktion halten sie ihre Karte vor ein geeignetes Zahlungsterminal mit dem MasterCard PayPass-Logo. Kleinstbeträge bis 25 Euro werden ohne Unterschrift und Geheimzahl abgewickelt. Alle Beträge, die darüber hinausgehen, werden auf gewohnt sichere Weise mit PIN und Unterschrift legitimiert.

Der Jahresbeitrag bei der Deutschen Bank ist zwar im Kreditkarten-Preisvergleich nicht ganz gering und beläuft sich auf 94 Euro im Jahr. Doch im Vergleich zu den anderen Deutsche Bank Kreditkarten: Mit dem Versicherungspaket zahlt der Karteninhaber für die Travel-MasterCard nur 12 Euro mehr Jahresbeitrag im Vergleich zur klassischen Kreditkarte. Ferner besteht im ersten Jahr die Möglichkeit, diesen Jahresbeitrag als „Willkommensrabatt“ auf das Niveau der Classic Card herunterzustufen. Neukunden sollten die Mitarbeiter der Deutschen Bank auf diese Möglichkeit ansprechen.

Die Konditionen der DB Travel-Kreditkarte im Überblick:

  • Jahresgebühr 94 Euro
  • Partnerkarte 60 Euro
  • monatliches Zahlungsziel
  • bonitätsabhängiger Kreditrahmen
  • Bargeldverfügungen bei 2,5 %, Mindestbetrag 5,75 Euro
  • Auslandseinsatzentgelt entfällt
  • leistungsstarkes Reisepaket mit vielen Extras
  • Herausgeber ist Mastercard
  • frei wählbares Kartenmotiv
  • kein neues Konto erforderlich

Die wichtigsten Eckdaten der MasterCard „Travel“ im Überblick:

Auslandskrankenversicherung

  • Erstattung der Kosten für Medikamente, Arztbesuche und Krankenhausaufenthalte
  • mitreisende Angehörige sind mitversichert
  • unbegrenzte Kostenerstattung von Heilbehandlungen
  • Bergungs- und Rettungskosten bis zu einem Betrag von 5.000 Euro
  • Versicherungsschutz bis maximal 62 Tage

Reiserücktrittskosten- und Abbruchversicherung

  • pro Versicherungsfall und Versicherungsjahr Deckung bis maximal 5.000 Euro
  • Selbstbeteiligung entfällt

Reisegepäckversicherung

  • pro Versicherungsfall maximal 4.000 Euro Ersatz für Gepäck- und Zeitwert
  • pro Versicherungsjahr maximal 8.000 Euro, Kommunikations- und EDV-Geräte eingeschlossen
  • Bargeld bis maximal 4.000 Euro
  • Ersatzbeschaffung bei Gepäckverspätung bis maximal 500 Euro

Nachteile

  • hohe Gebühren bei der Bargeldabhebung
  • Versicherungsschutz besteht nur bei Zahlung mit Karte

Die Deutsche Bank stellt alle weiterführenden Versicherungsinformationen auf ihrer Homepage als PDF zur Verfügung:

PDF: Versicherungsbedingungen für Ihre Deutsche Bank MasterCard Travel

PDF: Versicherungsbedingungen für Ihre Deutsche Bank MasterCard Travel

Die „Deutsche Bank MasterCard Travel“ im Vergleich mit den Wettbewerbsprodukten

Im Kostenvergleich erscheint die Jahresgebühr in Höhe von 94 Euro nicht als Preisbrecher. Mitbewerber bieten ihre vergleichbaren Produkte in Verbindung mit einem Girokonto kostenlos an. Bei den Volksbanken und Sparkassen erhalten Kunden ihre Kreditkarte zu einem Jahresbeitrag zwischen 20 und 40 Euro. Auf den ersten Blick erscheinen die Produkte der Mitbewerber wesentlich günstiger. Dabei ist jedoch zu beachten, dass sie im Gegensatz zu der „MasterCard Travel“ keine Zusatzleistungen bieten – und einige Aspekte der Zusatzleistungen sind auch besonders positiv hervorzuheben, z.B. fehlende Selbstbehalte bei den Reiseversicherungen(!). Vergleiche hierzu auch unseren Artikel Kreditkarten mit Reiserücktrittsversicherung.

MasterCard Travel: Kreditkarte für Vielreisende Die Deutsche Bank „MasterCard Travel“ erweist sich für die Zielgruppen als attraktiv, zu denen das Angebot im Nutzungsverhalten tatsächlich passt. Der Verzicht auf das Auslandseinsatzentgelt ist für die Kunden der Deutschen Bank interessant, die häufig Reisen in Länder außerhalb der EU-Zone unternehmen. Das Sparpotential bei Verzicht auf das Auslandseinsatzentgelt ist umso größer, je öfter der Kunde die Karte bei Zahlungsvorgängen einsetzt. Kunden, die viel in Asien, der Schweiz oder Amerika unterwegs sind, haben durch den Verzicht auf das Auslandseinsatzentgelt einen finanziellen Vorteil, der sich rechnet. Auch bei gelegentlichen Auslandsaufenthalten außerhalb der EU-Zone rechnet sich der Einsatz dieser Kreditkarte. Neben der Deutschen Bank gewähren lediglich drei Mitbewerber diesen Zahlungsvorteil.

Reise- und Versicherung

Hinsichtlich des Reise- und Versicherungspaketes lohnt sich ein Vergleich mit den Dienstleistungen anderer Versicherer. Bei den Mitbewerbern Barmenia, ERV, Eura 24 und TravelSecure liegen die Kosten für Jahresversicherungspakete zwischen 66 Euro und 96 Euro. Senioren und Rentner bewegen sich in einer teureren Versicherungsklasse, sie entrichten für ein Jahrespaket zwischen 102 Euro und 191 Euro. Bei Familienprämien werden Beträge von 102 Euro bis 191 Euro berechnet.

Schadenssummen

Hinsichtlich der abgedeckten Schadenssummen ist wie o.g. besonders zu betonen, dass die Selbstbeteiligung entfällt. Die entsprechenden Buchungen zu den Schadenskosten müssen allerdings durch die Kreditkarte abgewickelt werden (!), damit Karteninhaber die Versicherungsleistung in Anspruch nehmen können. Im Vergleich mit anderen Versicherungsprodukten steht die „MasterCard Travel“ hinsichtlich der versicherten Beträge und ihrer Leistung den marktüblichen Angeboten in nichts nach – im Gegenteil.

Die Versicherungsleistungen gelten für den Kreditkarteninhaber. Ein Vorteil ist die Mitversicherung des Partners, sofern er im selben Haushalt wohnt und Kinder bis zum 25. Lebensjahr, sofern sie sich noch in der Ausbildung befinden.

Chargekarte

Die „MasterCard Travel“ eignet sich jedoch nicht nur als kostengünstiges Zahlungsmittel im außereuropäischen Ausland. Mit der Chargekarte erhalten die Kunden über ein verbundenes Girokonto einen zinslosen Kredit über einen Zeitraum von mehreren Wochen. Bei Kartenbeantragung erfolgt eine Bonitätsprüfung.

Bei Bargeldabhebungen sollten Kunden beachten, dass diese im Gegensatz zum bargeldlosen Bezahlen nicht kostenlos sind. Pro verfügter Summe berechnet die Deutsche Bank 2,50 %, mindestens jedoch 5,75 Euro. Reisende sollten aufgrund dieser hohen Gebühren darauf achten, ihre Reise mit wenig Bargeld zu bestreiten und bei Bargeldbedarf nur größere Teilsummen abheben. Das Tageslimit beträgt 1.000 Euro.

Karteninhaber haben die Möglichkeit, ihre Reise über ein Partnerportal der Deutschen Bank zu buchen. Anschließend erhalten sie von ihrer Bank eine Rückvergütung in Höhe von 6 % des Nettoreisepreises. In diesem Fall bietet sich vor Reisebuchung ein Vergleich mit den Angeboten der Mitbewerber an, da diese Rückvergütung nicht zwingend Ersparnisse im Vergleich mit den Wettbewerbsangeboten bedeutet. Kunden profitieren eher von diversen „Geld-Zurück-Gutscheinen“ oder Cash-Backs und sind in dem Fall unabhängiger.

Unser Fazit zur „MasterCard Travel“ der Deutschen Bank

Bei dieser Kreditkarte stimmt das Preis-Leistungsverhältnis am Ende doch. Kunden, die sich viel auf Reisen außerhalb der EU-Zone befinden, schließen in der Regel ohnehin ein Versicherungsjahrespaket ab. Die „MasterCard Travel“ punktet durch den Verzicht auf das Auslandseinsatzentgelt, ein ausführliches Versicherungs- und Reisepaket und durch die Mitversicherung von Angehörigen.

Wer als Kunde in Sachen Versicherungsschutz zuvor auf getrennte Produkte gesetzt hat, ist aufgrund des umfangreichen Jahresversicherungspaketes der „MasterCard Travel“ in einer kostengünstigen Situation. Sie sollten jedoch nicht vergessen, dass im Fall von Schadensfällen nur der Einsatz der Kreditkarte einen Anspruch auf Schadensausgleich begründet. Wer seine Reise im Reisebüro bucht und per EC-Karte oder Überweisung zahlt, hat keinen Versicherungsschutz!

Der Verzicht auf das Auslandeinsatzentgelt ist ein unverzichtbarer Vorteil, der ein großes Sparpotential bei Bezahlungen im Ausland bietet. Durch das angemessene Preis-Leistungspaket besteht für die Karteninhaber das größere Sparpotential. Mit dem weltweiten Einsatz der Kreditkarte fallen keine Fremdwährungsgebühren an. Vergleichbare Angebote der Mitbewerber erscheinen auf den ersten Blick günstiger, jedoch sollten Kunden auf die Kosten achten und bedenken, dass niedrigere Jahresbeiträge in vielen Fällen nicht das gleiche Leistungsverhältnis beinhalten wie die Deutsche Bank MasterCard Travel.

Hier zur Deutschen Bank und weiteren Infos sowie Antrag…

Reisen mit MasterCard – Video des Tages:

MasterCard hat auf YouTube verschiedene Videos eingestellt, die zeigen, dass Werbung nicht langweilig sein muss und sogar Spaß machen kann. In dem Kindervideo “One more day of travel is priceless” (www.youtube.com/watch?v=1-0T9_oYl-Q) beweisen Kinder ihren Eltern, warum sie ihren kompletten Urlaub nehmen sollten und dass ein Tag extra allein schon ‚unbezahlbar‘ (priceless) ist.

Hier geht’s zum Angebot bei der Deutschen Bank:    

Kreditkarten vergleichen

Kreditkartenvergleich

Jahresumsatz im Euroland:
Euro
Jahresumsatz im Nicht-Euroland:
Euro
Kartengesellschaft:
Ansehen / Status:
Zahlungsart:
Jahresumsatz im Euroland: 2500 €
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 20.09.2017. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2017 financeAds.net