Kreditkarten Check – Angebote unter der Lupe

Kostenlose Kreditkarten (mit & ohne Girokonto)

Kreditkarte ohne Schufa (Prepaid, mit Guthaben)

Kreditkarten mit Status (Gold, Platin etc.)

Bonus-Kreditkarten (Punkte Prämien Rabatt)

Home » Konto + Karte (Paketangebote vorgestellt), Kreditkarte ohne Schufa (Prepaid, mit Guthaben)

Die Global MasterCard(s): Prepaid-Kreditkarte(n) mit schufafreiem Girokonto

Kreditkarten-Ratgeber.de am 14. Oktober 2014

Die Global Mastercard ist eine Prepaid-Kreditkarte, zu der Inhaber eine zusätzliche Kontofunktion buchen können. Die Karte ist in zwei Varianten erhältlich, von denen eine für Privatpersonen und kleinere Selbstständige sowie Freiberufler gedacht ist. Die zweite Kartenvariante ist hingegen für in das Handelsregister eingetragene Unternehmen bestimmt.

YOUTUBE: Schufafreies Girokonto und Kreditkarte mit Global MasterCard Premium
(www.youtube.com/watch?v=dFA8zrA-OfY)

Was ist eine Prepaid-Kreditkarte?

Eine Prepaid-Kreditkarte (auch: Guthaben-Kreditkarte genannt) lässt sich ebenso wie eine klassische Kreditkarte verwenden. Der Unterschied zu dieser besteht darin, dass der Inhaber vor der Kartennutzung sein Konto auffüllt. Er kann somit ausschließlich über den zuvor eingezahlten Betrag verfügen. Aus diesem Grund ist für die Ausstellung einer Prepaid-Kreditkarte keine Schufa-Anfrage erforderlich. Die Guthabenkarten sind von herkömmlichen Kreditkarten durch die Art ihrer Prägung zu unterscheiden, damit Händler sie nicht irrtümlich bei einer gestörten Freigabeabfrage akzeptieren, was bei klassischen Kreditkarten bis zu festgelegten Betragsgrenzen grundsätzlich erlaubt ist.

Die Global Mastercard Premium

Die Global Mastercard Premium kostet als Kreditkarte eine Gebühr von 68 Euro im Jahr. Zusätzliche Kosten fallen für jede Bargeldabhebung mit pauschal fünf Euro an. Überzeugend: Ein Umrechnungsentgelt für Zahlungen außerhalb des Euro-Währungsraumes wird anders als bei vielen anderen Kreditkarten nicht berechnet.

Auf Wunsch lässt sich die Prepaid-Kreditkarte mit einem schufafreien und vollwertigen Girokonto verbinden, was nur bei wenigen Karten der Fall ist. Für die Kontoführung ist ein monatliches Entgelt von fünf Euro zu zahlen, zusätzlich fallen geringfügige Kosten von zurzeit sechzig Cent für ausgehende Überweisungen und für Lastschriften an. Das Konto wird ausschließlich auf Guthabenbasis und auf Wunsch auch als P-Konto geführt.

Für das Guthaben auf dem Kreditkartenkonto erhält der Nutzer keine Zinsen. Selbstständige und Freiberufler können gegen ein einmaliges Entgelt in Höhe von 19 Euro ihre Geschäftsbezeichnung hinterlegen, sodass auch auf diese lautende Zahlungen auf dem mit der Kreditkarte verbundenen Girokonto eingehen können. Diese Möglichkeit ist grundsätzlich nützlich, allerdings ist die Nichttrennung des privaten und des geschäftlichen Bankkontos nur bedingt empfehlenswert. Sie führt zumindest dazu, dass der Kontoinhaber bei einer Betriebsprüfung zwangsläufig seine rein privaten Zahlungen preisgeben muss.

Global MasterCard Premium: Preisverzeichnis - Screenshot am 14.10.2014

Global MasterCard Premium: Preisverzeichnis – Screenshot am 14.10.2014

Die Möglichkeit, zwei Konten zu eröffnen und auf diese Weise das private und das geschäftliche Bankkonto voneinander zu trennen, besteht bei der Global Mastercard Premium nicht. Die Nutzung des Kontos als Privatkonto oder Geschäftskonto neben einem bereits bestehenden Girokonto ist selbstverständlich möglich, auch wenn die Kombination aus einer Prepaid-Kreditkarte / Guthaben-Kreditkarte und einem Girokonto in erster Linie für Kunden bestimmt ist, denen die reguläre Kontoeröffnung wegen ihrer schlechten Schufa nicht möglich ist. Dass die Bank bei eingehenden Zahlungen die Kontobezeichnung mit dem angegebenen Namen des Zahlungsempfängers vergleicht, ist ungewöhnlich. Die mit Abstand meisten Geldinstitute führen den Zahlungsverkehr außer bei hohen Beträgen ohne den Namensabgleich durch und sind zu einem solchen auch nicht verpflichtet. Dennoch kann die vorgenannte Hinterlegung einer gewerblichen Bezeichnung als „Kontoinhaber“ sicherheitshalber sinnvoll sein.

Positiv am Angebot der Guthabenkreditkarte „Global Mastercard“ mit integriertem Girokonto ist, dass jeder Interessent die Möglichkeit zur Kontoeröffnung hat. Das Unternehmen PayCenter GmbH (Eigenschreibweise) mit Sitz in Freising erfüllt somit die Forderung nach einem Konto für jeden Einwohner.

YOUTUBE: Global MasterCard Premium: Wie läuft die Bestellung ab? (www.youtube.com/watch?v=DDCdlfJgL2A)

Die Prepaid-Kreditkarte Global Mastercard Business: Kreditkarte und Geschäftskonto schufafrei (Guthaben-basiert)

Die Prepaid-Kreditkarte Global Mastercard Business ist für in das Handelsregister eingetragene Unternehmen bestimmt und lautet konsequenterweise auf den Firmennamen. Vor der Ausstellung wird weder eine Schufa-Auskunft eingeholt noch eine Anfrage bei einer anderen Auskunftei gestellt, da auch das mit der Kreditkarte verbundene vollwertige Girokonto nur im Guthaben geführt werden darf. Das Konto eignet sich somit sowohl für neue Firmen als auch für Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Das Jahresentgelt für das Business-Konto beläuft sich auf 98 Euro je Jahr, für Abhebungen am Geldautomaten sind zusätzlich fünf Euro je Vorgang zu bezahlen. Des Weiteren fallen bei ausgehenden Überweisungen und bei Lastschriftbuchungen Entgelte in Höhe von jeweils sechzig Cent an.

Global MasterCard-Business mit Geschäftskonto für Unternehmen mit HR-Eintrag (auch Ltd.), in Gründung und e.V.

Global MasterCard-Business mit Geschäftskonto für Unternehmen mit HR-Eintrag (auch Ltd.), in Gründung und e.V.

Für das Business-Konto der Global Prepaid-Kreditkarte sind zudem 98 Euro als einmaliges Einrichtungsentgelt zu entrichten. Bei der Kreditkartenzahlung im Ausland ist für die Prepaid-Kreditkarte Global Mastercard Business kein Auslandseinsatzentgelt zu bezahlen. Eine Guthabenverzinsung erfolgt ebenso wie bei der Prepaid-Kreditkarte für Privatpersonen, Freiberufler und kleinere Selbstständige nicht.

Alternativen zu den Global Prepaid-MasterCard-Kreditkarte

Prepaid-Kreditkarten mit der zusätzlichen Funktion als Girokonto werden von unterschiedlichen Emittenten ausgegeben. Die King-Kreditkarte ist mit einem Jahresentgelt von lediglich 25 Euro einschließlich der Kontofunktion deutlich preiswerter als die Global Mastercard, allerdings besteht für diese keinerlei Schutz durch eine Einlagensicherung. Zudem erhebt die King Bank ein Entgelt für den Auslandseinsatz der Prepaid-Kreditkarte.

Die Visa der Wirecard Bank (im Rahmen des sogenannten „Prepaid-Trio“-Angebots) ist ebenfalls eine Prepaid-Kreditkarte, dennoch gewährt der Emittent für das mit ihr verbundene Girokonto einen Dispositionskredit, für dessen Nutzung jedoch selbst im Vergleich mit den Dispokrediten anderer Geldinstitute hohe Sollzinsen anfallen. Die Kreditkarte kostet einmalig 39 Euro und ist anschließend kostenlos, während für das Bankkonto monatlich 9,90 Euro als Kontoführungsentgelt anfallen. Trotz der Möglichkeit zur Einräumung eines Verfügungsrahmens auf dem Girokonto erfolgt die Ausgabe der Karte ohne Schufa-Anfrage an jeden volljährigen Interessenten.

Eines der ersten inländischen Angebote für eine mit einem Pfändungsschutzkonto verbundene Prepaid-Kreditkarte trägt die Bezeichnung MeineGiroKarte (Eigenschreibweise der Bank) und kostet 6,50 Euro als monatliches Kontoführungsentgelt bei einem einmaligen Einrichtungspreis von 39,90 Euro. Dieses Bankkonto ist jedoch mit dem Nachteil verbunden, dass es im Gegensatz zur Global Mastercard keine Lastschriften erlaubt.

Kreditkarten vergleichen

Kreditkartenvergleich

Jahresumsatz im Euroland:
Euro
Jahresumsatz im Nicht-Euroland:
Euro
Kartengesellschaft:
Ansehen / Status:
Zahlungsart:
Jahresumsatz im Euroland: 2500 €
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 20.09.2017. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2017 financeAds.net