Kreditkarten Check – Angebote unter der Lupe

Kostenlose Kreditkarten (mit & ohne Girokonto)

Kreditkarte ohne Schufa (Prepaid, mit Guthaben)

Kreditkarten mit Status (Gold, Platin etc.)

Bonus-Kreditkarten (Punkte Prämien Rabatt)

Home » Bonus-Kreditkarten (Punkte Prämien Rabatt), Kreditkarten Check - Angebote unter der Lupe

Tchibo Kreditkarte: TreueBohnen sammeln mit der PrivatCard Premium MasterCard

Kreditkarten-Ratgeber.de am 13. November 2014

Eine Kreditkarte von Tchibo gefällig? > Tchibo ist einer der größten Kaffeehersteller in Deutschland. Er vertreibt seine Produkte nicht nur über den klassischen Lebensmitteleinzelhandel, sondern führt auch eigene Markenshops. Neben Kaffee kaufen Kunden dort gerne die regelmäßig wechselnden Aktionswaren ein. Die Tchibo Privatcard (in Eigenschreibweise PrivatCard) gehört zu den Kundenbindungsprogrammen. Inhaber erhalten für jeden Einkauf Treuebohnen (in Eigenschreibweise TreueBohnen), die sie in Prämien eintauschen können. Auf Wunsch lässt sich die PrivatCard von Tchibo mit der Kreditkartenfunktion aufwerten. Da es sich um eine echte Kreditkarte handelt, darf der Kaffeeröster sie nur an volljährige Antragsteller ausgeben. Für die Tchibo-Kundenkarte ohne Kreditkartenfunkion gilt selbstverständlich kein Mindestalter. Die Bezeichnung der PrivatCard mit Kreditkartenfunktion als „Tchibo-Kreditkarte“ ist nicht offiziell, hat sich aber im Sprachgebrauch weitgehend durchgesetzt.

Die zur TARGOBANK gehörende VALOVIS BANK gibt für Tchibo Kreditkarten heraus: Die MasterCard mit Bonus-/Punktesammel-Funktion in Kooperation mit dem Kaffeeröster nennt sich Tchibo PrivatCard Premium (Screenshot http://www.valovisbank.de/karten/mastercard/privatcard-premium/)

Die zur TARGOBANK gehörende VALOVIS BANK gibt für Tchibo Kreditkarten heraus: Die MasterCard mit Bonus-/Punktesammel-Funktion in Kooperation mit dem Kaffeeröster nennt sich Tchibo PrivatCard Premium (Screenshot http://www.valovisbank.de/karten/mastercard/privatcard-premium/)

Die Kreditkarte von Tchibo: „PrivatCard Premium“ MasterCard

Die Kreditkarte der Tchibo PrivatCard ist eine klassische MasterCard. Sie wird in Kooperation mit der Valovis Bank ausgegeben, die ihrerseits zur Targobank gehört. Für die Ausstellung der Kreditkarte ist die bereits bestehende Teilnahme am Kundenbindungsprogramm Voraussetzung. Die Anmeldung zu diesem kann online oder direkt in der Tchibo-Filiale erfolgen. Ein Verdienstnachweis wird für den Kartenantrag nicht verlangt, die Angabe des Monatseinkommens reicht aus. Diese Verfahrensweise ist inzwischen weitgehend üblich, die nachträgliche Anforderung von Einkommensbelegen erfolgt in der Regel erst, wenn der Karteninhaber die Erhöhung seines Verfügungsrahmens beantragt.

Tchibo Kreditkarte: PrivatCard Premium MasterCard

Eine Schufa-Auskunft wird vor der Ausstellung der Kreditkarte eingeholt, was bei klassischen Kreditkarten so gut wie immer der Fall ist. Da es sich bei der Tchibokarte um eine Mastercard handelt, finden ihre Inhaber zahlreiche Akzeptanzstellen im Inland ebenso wie im Ausland. In Europa gehören Mastercard und Visa zu den am häufigsten akzeptierten Kreditkarten. Im außereuropäischen Ausland nehmen die Einsatzmöglichkeiten der Mastercard kontinuierlich zu, wobei die meisten Hotels und Fluggesellschaften ohnehin weltweit zumindest mit allen bedeutenden Kreditkartengesellschaften Akzeptanzverträge abgeschlossen haben.

Einzahlungen auf das Kreditkartenkonto sind möglich, das Guthaben wird sogar verzinst. Die Verzinsung setzt allerdings erst ab einem Kontostand von 500,00 Euro ein und entspricht derjenigen eines durchschnittlich ertragreichen Tagesgeldkontos. Der Vorteil eines zulässigen Guthabens auf dem Tchibo-Kreditkartenkonto liegt überwiegend darin, dass Karteninhaber auch ihren Verfügungsrahmen übersteigende Rechnungsbeträge mittels der Kreditkarte begleichen können, indem sie ihr Konto zuvor auffüllen.

Die Teilzahlungsfunktion der PrivatCard lässt sich leicht durch einen Anruf im Service-Center aktivieren und ebenso jederzeit wieder aufheben. Sie ist im Vergleich mit den meisten anderen Kreditkarten mit der Besonderheit verbunden, dass Sollzinsen bereits ab dem Buchungsdatum anfallen. Üblich ist die Zinsberechnung ab dem Fälligkeitstag der Kreditkartenabrechnung bei vollständiger Bezahlung oder frühestens ab dem Abrechnungsdatum. Immerhin entspricht der Zinssatz der Tchibo Kreditkarten dem eines durchschnittlichen Dispositionskredites und ist somit günstiger als der Sollzinssatz der meisten vergleichbaren Kreditkarten.

Die Kreditkartenabrechnung zur PrivatCard von Tchibo ist online einzusehen. Der Rechnungsversand per Post ist auf Anforderung des Kunden möglich, wird aber mit fünf Euro je Monat berechnet.

Versicherungsleistungen sind mit Ausnahme des kostenfreien Bargeldservices im Notfall mit der Mastercard Kreditkarte von Tchibo nicht verbunden.

Tchibo PrivatCard Kreditkarte (Screenshot www.tchibo.de/kreditkarte-fuer-privatcard-kunden-bei-tchibo-c400004670.html am 13.11.2014)

Tchibo PrivatCard Kreditkarte (Screenshot www.tchibo.de/kreditkarte-fuer-privatcard-kunden-bei-tchibo-c400004670.html am 13.11.2014)

Die Treuebohnen der Tchibo-Kreditkarte

Die grundlegende Punktesammelfunktion der PrivatCard gilt auch für die entsprechende Tchibo PrivatCard Kreditkarte. Kunden erhalten in der Tchibo-Filiale und bei Online-Bestellungen einen Punkt für alle angefangenen zehn Euro Warenwert, wobei einzelne Sonderprodukte von der Punktevergabe ausgenommen sind. Für den Kreditkarteneinsatz beziehen Kartennutzer zusätzlich einen Punkt pro fünfzig Euro Umsatz, in jedem Fall aber einen Punkt, wenn sie die Karte mindestens einmal im Abrechnungszeitraum eingesetzt haben. Die Punkte werden in der Eigenschreibweise als TreueBohnen bezeichnet. Ein zusätzlicher Vorteil der Kreditkarte besteht darin, dass nicht eingelöste Treuebohnen nicht mehr verfallen, was bei der PrivatCard ohne Kartenfunktion der Fall ist. Für die Einlösung steht ein umfangreicher Prämienkatalog zur Verfügung. Sie erfolgt ausschließlich online.

Die Kosten der Tchibo PrivatCard Premium MasterCard

  • Die Tchibo-Karte ist grundsätzlich kostenlos. Der Kaffeeröster und die ausstellende Bank betonen in ihrer Werbung, dass Karteninhaber dauerhaft kein Jahresentgelt für die MasterCard von Tchibo entrichten müssen. Das Preis- und Leistungsverzeichnis der Valovis Bank irritiert, da es ein Entgelt für die Aktivierung der Zusatzfunktion des weltweiten Sammelns in Höhe von 19,90 je Jahr kommuniziert. Gleichzeitig gibt es an, dass die Nutzungserweiterung auf das weltweite Sammeln von Treuebohnen kostenlos ist. Der scheinbare Widerspruch löst sich bei genauer Betrachtung der entsprechenden Seite auf, da die Bank ein einziges Preis- und Leistungsverzeichnis für verschiedene in Kooperation mit ihr ausgegebene Handelskreditkarten veröffentlicht hat.
  • Hinsichtlich einer Partnerkarte geben die FAQs an, dass diese zurzeit nicht angeboten wird. Angesichts der Kostenfreiheit bei einem Verzicht auf das weltweite Punktesammeln ist eine solche nicht zwingend erforderlich, da der Partner leicht eine eigene Tchibo-Kreditkarte beantragen kann.
  • Das Auslandseinsatzentgelt bei der Tchibokarte beträgt 1,5 Prozent des Rechnungsbetrages. Somit fallen für den Kreditkarteneinsatz außerhalb des EU-Währungsraumes geringere Kosten als bei den meisten vergleichbaren Kreditkarten an, da Umrechnungsentgelte von 1,6 bis 1,8 Prozent des bezahlten Betrages am meisten verbreitet sind.
  • Kunden haben auf Wunsch die Möglichkeit, eine Restschuldversicherung für den Saldo ihrer Tchibo-PrivatCard-Kreditkarte abzuschließen. Diese ist sinnvoll, wenn der Kunde von der Teilzahlungsfunktion Gebrauch macht. Die Versicherungsleistungen beziehen sich auf Tod, schwere Krankheit und unverschuldete Arbeitslosigkeit sowie auf eine längere Dauer der Arbeitsunfähigkeit.
  • Für eine Überweisung vom Kreditkartenkonto auf das Bankkonto des Kunden berechnet die Valovis Bank ein Prozent des Betrages beziehungsweise mindestens fünf Euro als Entgelt. Das gilt nur für Überweisungen aus dem Verfügungsrahmen, nicht für die Rücküberweisung eines auf dem Kreditkartenkonto vorhandenen Guthabens. Der Notfallbargeldservice erfolgt kostenlos, für die Ausstellung einer Ersatzkarte sind 15,00 Euro zu bezahlen, falls die Erfordernis der Neuausstellung vom Kunden verursacht wurde.
  • Für die Bargeldbesorgung am Geldautomaten oder am Bankschalter wird ein Entgelt in Höhe von drei Prozent des abgehobenen Betrages berechnet. Bei der Geldabhebung geringer Summen fällt mindestens ein Entgelt in Höhe von 5,50 Euro an.

Für wen eignet sich die PrivatCard Kreditkarte von Tchibo?

Die über Tchibo ausgegebene Mastercard-Kreditkarte eignet sich in erster Linie für regelmäßige Kunden des Kaffeerösters, die ihre gesammelten Treuebohnen vor dem Verfall schützen möchten. Auch bei Interesse an den möglichen Prämien für die gesammelten Treuepunkte ist die Tchibocard interessant. Des Weiteren bietet sich die Tchibo-Kreditkarte für alle Verbraucher an, die eine Kreditkarte ohne Jahresentgelt wünschen.

Mehr im Web:

Kreditkarten vergleichen

Kreditkartenvergleich

Jahresumsatz im Euroland:
Euro
Jahresumsatz im Nicht-Euroland:
Euro
Kartengesellschaft:
Ansehen / Status:
Zahlungsart:
Jahresumsatz im Euroland: 2500 €
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 20.09.2017. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2017 financeAds.net