Kreditkarten Check – Angebote unter der Lupe

Kostenlose Kreditkarten (mit & ohne Girokonto)

Kreditkarte ohne Schufa (Prepaid, mit Guthaben)

Kreditkarten mit Status (Gold, Platin etc.)

Bonus-Kreditkarten (Punkte Prämien Rabatt)

Home » Kreditkarten mit Status (Gold, Platin etc.)

Schwarze Kreditkarten – 4 attraktive Angebote vorgestellt / im Vergleich

Kreditkarten-Ratgeber.de am 11. Februar 2015

Schwarze Kreditkarten waren ursprünglich besondere Karten, welche Emittenten nur ausgewählten Kunden zur Verfügung stellten. Zu den Grundvoraussetzungen gehörte neben einem überdurchschnittlich hohen Einkommen oder Vermögen auch eine rege Kreditkartennutzung in der Vergangenheit. Das Jahresentgelt fiel bei schwarzen Kreditkarten deutlich höher als bei anderen Varianten aus, im Gegenzug genoss der Inhaber außerordentliche Vorzüge wie ein umfangreiches Versicherungspaket und häufig eine Clubmitgliedschaft.

Schwarze Kreditkarte - hier am Beispiel der Hanseatic GenialCard VISA Ja, es gibt sie weiterhin, die nur wenigen und von der Bank ausgewählten Kunden ausgehändigten schwarzen Kreditkarten. Daneben existieren aber Varianten, die sich fast ausschließlich durch die Farbe und weniger anhand der damit verbundenen Leistungen von schlichten Kreditkarten-Varianten unterscheiden. Selbst eine kostenlose schwarze Kreditkarte ist erhältlich.

Die teuerste schwarze Kreditkarte gibt American Express unter dem Produktnamen Centurion Card aus. Sie kostet ein Jahresentgelt von 2000,00 Euro und wird Bestandskunden mit hohen Umsätzen angeboten. Das Kreditkartenunternehmen gibt den Jahresdurchschnitt der Kreditkartenumsätze seiner Spitzenkunden mit 500.000 Euro an. Die auf dieser Seite vorgestellten schwarzen Kreditkarten sollen für einen großen Teil der Leser zugänglich und erschwinglich sein, sodass sich eine genauere Vorstellung der noblen Amercian Express-Kreditkarte erübrigt.

Die kostenlose schwarze Kreditkarte der Valovis Bank

Die Valovis Bank gibt eine kostenlose schwarze Kreditkarte aus, vgl. unseren Artikel zur Valovis Premium Mastercard. Kostenlos heißt, dass der Kartenbesitzer kein Jahresentgelt bezahlt.

  • Bei Auslandseinsätzen der schwarzen Kreditkarte außerhalb des Euro-Währungsraumes berechnet die Bank ein Entgelt von 1,5 Prozent des Rechnungsbetrages. (Karten ohne Auslandsentgelt hier)
  • Die Bargeldversorgung kostet je Verfügung drei Prozent des abgehobenen Betrages, mindestens aber 5,50 Euro.
  • Die Guthabenverzinsung setzt ein Kreditkartenkontoguthaben von mindestens 500,00 Euro voraus, wobei der Zinssatz mit dem eines durchschnittlich ertragreichen Tagesgeldkontos vergleichbar ist. (beste Kreditkarten mit Guthabenverzinsung hier)
  • Karteninhaber erhalten eine Rückvergütung in Höhe von fünf Prozent auf den Reisepreis, wenn sie über das Reiseportal der Bank buchen.

Als Mastercard wird die Kreditkarte von vielen Händlern in Deutschland und weltweit akzeptiert. Sie bietet bei Internet-Käufen den besonderen Schutz durch das als SecureCode bezeichnete Passwort-System. Voraussetzung ist allerdings, dass der Händler an diesem teilnimmt.

Die schwarze Kreditkarte der Valovis Bank ist für alle Kreditkartenkunden attraktiv, die eine derartige Karte als Statussymbol schätzen. Die mit klassischen schwarzen Karten verbundenen Vorteile wie eine besondere Kundenbetreuung und ein umfangreiches Versicherungspaket sind mit ihr nicht verbunden. Das muss nicht als Nachteil angesehen werden, denn die einzelnen Versicherungen sind häufig ohnehin bereits im Haushalt vorhanden oder viel billiger als über die Kreditkarte bei einer Versicherungsgesellschaft abschließbar.

Fazit: Wenn Kunden eine schwarze Kreditkarte als Statussymbol ansehen und auf Sonderleistungen zu verzichten bereit sind, stellt die Karte der Valovis Bank ein attraktives Angebot dar.

Die GenialCard der Hanseatic Bank

Schware Kreditkarte von der Hanseatic Bank: die GenialCardDie Hanseatic Bank bewirbt in den Texten ihrer Werbeanzeigen die GenialCard nicht aktiv als schwarze Kreditkarte, auch wenn das schlichte schwarze Design Betrachtern angenehm auffallen soll. Es handelt sich bei ihr um eine Visa-Kreditkarte ohne Jahresgrundentgelt.

  • Bei Barabhebungen berechnet die Bank ihren Kreditkartenkunden jedoch ein Entgelt von mindestens 5,00 Euro je Vorgang, bei größeren Beträgen beläuft sich dieses auf drei Prozent der abgehobenen Summe.
  • Das Auslandseinsatzentgelt beträgt 1,75 Prozent des außerhalb der Eurozone getätigten Kartenumsatzes.
  • Die Verzinsung lässt sich mit der eines guten Tagesgeldkontos vergleichen, tritt jedoch erst ab einem Guthaben von 500,01 Euro in Kraft.

Versicherungsleistungen sind mit der kostenlosen schwarzen GenialCard Kreditkarte nicht verbunden, der Kunde kann allerdings gegen einen Aufpreis von 30,00 Euro jährlich die Versicherung SicherPortemonnaie (Eigenschreibweise) abschließen. In diesem Fall ist der Bargeldverlust bis zu einem Betrag von 300,00 Euro je Fall versichert. Des Weiteren leistet der kooperierende Versicherer bei einem Schlüsselverlust bis maximal 150,00 Euro Ersatz. Dieser Betrag reicht bei verlorenen Schlüsseln eines Wohnhauses mit Schließsystem nicht aus, um den gegebenenfalls erforderlichen Austausch von Schlössern und Schlüsseln durchzuführen.

Die Teilnahme am Bonusprogramm setzt eine zusätzliche Anmeldung voraus, anschließend erfolgt eine Rückvergütung von bis zu fünfzehn Prozent durch verschiedene Partner. Das Angebot klingt gut, allerdings gewähren viele Kooperationspartner einen deutlich geringeren Rabatt. Die Erstattung von fünf Prozent des Reisepreises über das Reiseportal stellt einen Zusatznutzen dar, wenn der Kartenbesitzer nicht bei einem anderen Veranstalter eine vergleichbare Reise zu einem geringeren Preis findet.

Fazit: Für die GenialCard der Hanseatic Bank gilt, dass sie für alle Kunden attraktiv ist, die eine schwarze Kreditkarte als Statussymbol ans ehen und keine zusätzlichen Leistungen erwarten. Dass kein Jahresentgelt zu zahlen ist, gehört ebenso wie die Nichterfordernis eines Mindesteinkommens zu den Vorteilen dieser Kreditkarten-Variante.

Die schwarze Premium-Karte der Targobank

Die schwarze Premium-Karte der Targobank erfüllt die wesentlichen Merkmale einer klassischen schwarzen Kreditkarte. Sie ist mit einem Jahresentgelt von 88,00 Euro deutlich teurer als die anderen von der Bank angebotenen Kreditkarten-Varianten und umfasst ein umfangreiches Versicherungspaket. Für die Partnerkarte berechnet die Targobank 44,00 Euro je Jahr. Es handelt sich um eine schwarze Visa-Kreditkarte.

Schwarze VISA-Kreditkarte von der Targobank

  • Für den Auslandseinsatz außerhalb des Euroraumes zahlen Karteninhaber einen Aufschlag von 1,85 Prozent auf den Rechnungsbetrag. Dieser ist höher als der von den meisten Emittenten berechnete Betrag.
  • Bargeldverfügungen kosten grundsätzlich 3,5 Prozent des Auszahlungsbetrages beziehungsweise mindestens 5,95 Euro je Vorgang. Diese Kosten lassen sich jedoch durch die Anmeldung für die Programme Gratis-Cash Deutschland und Gratis-Cash weltweit umgehen. Voraussetzung ist allerdings, dass die Kreditkartenabrechnung über ein bei der Targobank geführtes Konto abgebucht wird. Des Weiteren muss der Karteninhaber für die Zulassung zur kostenlosen Bargeldversorgung entweder einen unbaren Geldeingang von mindestens 600 Euro in einer Summe nachweisen oder ein Guthaben von mindestens 75.000 Euro bei der Targobank unterhalten.
  • Für alle Kunden unentgeltlich ist die Bargeldversorgung an den eigenen Automaten der Bank, sofern diese aus Guthaben erfolgt. Ohne Teilnahme am Gratis-Cash-Programm muss der Inhaber einer Premium-Karte sein Girokonto nicht zwingend bei der Targobank führen.
  • Es existiert ein umfangreiches Bonusprogramm, wobei je nach Art des Umsatzes ein oder zwei Euro Umsatz zu einem Punkt führen.
  • Das umfangreiche Versicherungspaket besteht aus einer Auslandsreise-Krankenversicherung, einer Flugverspätungs- und Flugausfallversicherung, einer Gepäckverspätungs-Versicherung und einer Verkehrsmittel-Unfallversicherung. Diese vier Versicherungen bestehen unabhängig davon, ob die entsprechenden Leistungen mittels der schwarzen Premium-Kreditkarte der Targobank bezahlt wurden. An den Karteneinsatz gebunden sind hingegen die Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (siehe Karten mit Reiserücktritt-Bausteinen), die Flugverspätungs- und Flugausfallversicherung, die Geldautomatenschutz-Versicherung sowie die Einkauf-Schutz-Versicherung.

Fazit: Die schwarze Premium-Kreditkarte der Targobank ist nicht nur als Statussymbol attraktiv, sondern bietet ihren Besitzern einen nennenswerten Zusatznutzen dank des umfangreichen Versicherungspaketes.

Die LautitiaCard der BW-Bank

Die LautitiaCard der Baden-Württembergischen Bank ist eine echte schwarze Kreditkarte mit Sonderleistungen. Zu diesen gehört eine eigens für die Inhaber der schwarzen Kreditkarte eingerichtete Hotline, welche das Warten auf den nächsten freien Mitarbeiter vermeidet. Des Weiteren erhalten die Kartenbesitzer kostenlos ein Abonnement der Zeitschrift EMOTION (Eigenschreibweise).

Lautitia Card der BW Bank - eine schwarze Kreditkarte mit einigen Extras (Screenshot http://www.bw-bank.de/de/privatkunden/karten/kreditkarten/lautitiacard/lautitiacard.jsp am 11.02.2015)

Lautitia Card der BW Bank – eine schwarze Kreditkarte mit einigen Extras (Screenshot http://www.bw-bank.de/de/privatkunden/karten/kreditkarten/lautitiacard/lautitiacard.jsp am 11.02.2015)

  • Die schwarze Mastercard der Baden-Württembergischen Bank kostet ein Jahresentgelt von 99,00 Euro.
  • Sie ist mit einem umfangreichen Reiseversicherungsprogramm verbunden, wobei einige Versicherungen wie die Auslandskrankenversicherung sogar unabhängig vom Karteneinsatz gelten.
  • Ein Auslandseinsatzentgelt ist nicht zu bezahlen, des Weiteren sind jährlich zehn Bargeldverfügungen kostenfrei.
  • Das Guthaben auf dem Kreditkartenkonto der LautitiaCard wird mit einem ansprechenden Satz verzinst. Dieser ist mit dem Zinssatz eines guten Tagesgeldkontos vergleichbar.
  • Eine Besonderheit der schwarzen Kreditkarte der Baden-Württembergischen Bank stellt der kostenfreie Notfallservice dar. Entsprechende Leistungen werden zwar von nahezu allen Kreditkarten-Emittenten angeboten, Kunden müssen aber in den meisten Fällen mehr als einhundert Euro für die Notfallhilfe zahlen.
  • Weitere Sonderleistungen der schwarzen LautitiaCard sind der Schlüsselfund-Service und der Handtaschenfund-Service.

Fazit: Die Kreditkarte ist für alle Antragsteller attraktiv, die eine echte schwarze Kreditkarte mit einem geringen Jahresentgelt und umfangreichen Zusatzleistungen wünschen. Antragsteller müssen nicht im Bundesland Baden-Württemberg wohnen.

YOUTUBE: Schwarze MasterCard ohne Jahresgebühr
(www.youtube.com/watch?v=-DJK3EKX5cE)

Mehr im Web zum Thema schwarze Kreditkarten:

Kreditkarten vergleichen

Kreditkartenvergleich

Jahresumsatz im Euroland:
Euro
Jahresumsatz im Nicht-Euroland:
Euro
Kartengesellschaft:
Ansehen / Status:
Zahlungsart:
Jahresumsatz im Euroland: 2500 €
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 21.09.2017. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2017 financeAds.net